Unsere Geburtstagskinder im Mai!!! • Denis Jacobs 20.05.1989 • Iadh Smati 18.05.1983

Ergebnisse Victoria Teams vom 07.05.2018

 

Am vergangenen Montag waren alle vier Victoria Teams mit unterschiedlichen Erfolgen im Einsatz.
Die 1. Mannschaft von Trainer Patrick Wende deklassierte in einem sehenswerten Spiel den Gegner WFB und siegte mit 9:0 Toren. Torschützen: Fuhrmann (3); Hahn (3); B. Schmitz (2); Megaptche und Jacobs
Die 2. Mannschaft unterlag auf dem heimischen Blaffertsberg gegen die TuS Egen mit 1:5 Toren. Torschütze A. Khallouf
Auch die 3. Mannschaft kassierte eine derbe Niederlage und verlor stark ersatzgeschwächt gegen den Aufstiegskandidaten TS Struck mit 0:10 Toren
Das Juniorenteam der Blaffertsberger, Victoria 4 siegte in einem hochklassigen Spiel gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer Westgrund mit 2:1 Toren und verteidigte den 2. Tabellenplatz. Torschütze: M. Nuru (2)

Gedore 0:3 Victoria Blaffertsberg II

 

Jeder durfte mal….
…..eine Großchance vergeben.

Hätte man dem Trainer Beckmann und seinen Jungs vor dem Spiel einen 0:3 Auswärtserfolg angeboten,hätte man dieses Angebot nur gerne angenommen. Am Ende mussten alle feststellen,dass ein 0:3 deutlich zu wenig war.
Aber der Reihe nach.
Das Spiel Gedore gegen unsere Zwote hatte ideale Rahmenbedinungen einen Kunstrasenplatz und gutes Wetter.
Beide Teams begannen mit 10 Spielern,da Gedore nur 10 Spieler stellen konnte und Bahaa noch fix Schuhe geholt hat.
Die Rollenverteilung in diesem Spiel sollte eigentlich klar sein. Victoria mit 11 Männern sollte das Spiel bestimmen. EIGENTLICH ! Denn die Männer vom Blaffertsberg ließen alles vermissen,was im letzten Spiel zum Sieg geführt hatte. Mut,Wille,Ballsicherheit und Tempo. Zwar kam man immer mal wieder nach vorne,doch diese Aktionen galten eher dem Zufall. In nahezu jeder Aktion schien es so,dass unsere Zwote mehr und mehr einschlafen würde. So sorgte Thore mit einem Fernschuss für das 0:1. Ein Weckruf ? Ja aber auch schnell wieder auf Snooze gedrückt. Unsere Zwote konnte froh sein,dass Gedore in Unterzahl spielen musste und auch nicht gerade vom Glück verfolgt wurden. So hatte Gedore beteits zweimal das Torgehäuse getroffen.
Kurz um die erste Halbzeit hatte wenig Highlights.
Um der Einleitung noch gerecht zu werden muss die zweite Halbzeit her.
Diese war ein Feuerwerk an Chancen. An vergebenen Chancen. So schiebte Bahaa den Ball aus sechs Metern am leeren Tor vorbei,Patrick verschießt einen Elfer so,dass die Flugsicherheit einschreiten muss. Es gab Chancen im Minutentakt ehe Tobias kurz nach seiner Einwechslung das 0:2 machen konnte. Ein kleiner Hoffnungsschimmer,dass die Chancen nun genutzt werden. Doch auch diese Hoffnung verging. Weiter ging es mit Latten- und Pfostentreffern unserer Jungs,einem Querpass der einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufstellte oder einfach mit den falschen Entscheidungen vorm Tor.
Zwischendurch traf auch noch Gedore zweimal das Torgehäuse. Man merkte aber immer mehr bei Gedore die Unterzahl und die nachlassenden Kräfte.
Kurz vor dem Schlusspfiff war es Bärbel,der den Ball gekonnt durch die Abwehr und am Torwart vorbei stolperte und aus drei Metern nicht mehr anders konnte als den Ball ins Tor zu schießen.

Unterm Strich muss man festhalten,dass es drei Punkte gibt und das man sich eine Vielzahl von Chancen erspielt hat. Aber auch,dass eine andere Leistung von nöten ist,um in den nächsten Spielen erfolgreich zu sein.

Traditionsteam mit erfolgreichem Start am 25.04.2018

Endlich war es wieder so weit! Nachdem im Jahr 2017 leider keine Meisterschaft im Kreis Remscheid gespielt werden konnte, gelang es den Verantwortlichen gemeinsam mit dem Kreis Solingen eine Spielrunde für den Rest der Saison 2018 zu organisieren. So spielen nun jeweils 4 Teams aus Solingen und Remscheid eine verkürzte Kleinfeld-Spielrunde in der verbleibenden Spielzeit 2017/2018.

Den ersten Spieltag richtete die SG Hackenberg aus und so traten je 2 Teams aus Remscheid und Solingen zur Spielrunde an. Im Auftaktspiel siegte die SG Hackenberg gegen die HC Walder Lions mit 3:0 Toren und auch die Blaffertsberger gewannen gegen die HC Walder Lions mit 4:0 Toren. Die Victoria spielte von Beginn an erfrischenden Kombinationsfußball und ließ Ball und Gegner laufen. Die Tore für die Victoria erzielten Neuzugang Mourad Abou-Rakha (2) und Emin Akgün (2). Nachdem Hackenberg gegen das 2. Solinger Team SG Blue Club mit 4:0 gewann, mussten auch die Mannen der Victoria noch einmal gegen dieses Team ran. Wieder zeigte man von Beginn an eine überzeugende Leistung und ließ dem Gegner keine Chance. Immer wieder kombinierten die Blaffertsberger sehenswert und das Solinger Team wurde ein ums andere Mal schwindelig gespielt. Obwohl man gänzlich ohne Vorbereitung antrat, zeigten die Victorianer ihre individuelle fußballerische Klasse und siegten eindrucksvoll mit 7:0 Toren. Die Tore erzielten Mourad Abou-Rakha (4) und Mustapha Ijfiri (3).
So eroberte der amtierende Meister BSG Victoria Blaffertsberg direkt am ersten Spieltag mit 6 Punkten und 11:0 Toren die Tabellenführung.
Es war deutlich zu spüren und zu sehen, dass es allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat.

Der nächste Spieltag findet am 07.06.2018 in Solingen statt.

Für die Victoria spielten: Martin Megaptche, Mustapha Ijfiri, Torsten Schindler, Emin Akgün, Andreas Laumann, Mourad Abou-Rakha, Stefan Espanion, Bahaa Meree, Sebastian Wilke, Carlo Carta und Kurt Jürgen Henze.

Einen wahren Pflichtspielmarathon hatte die zweite Mannschaft nach Freigabe der Sportplätze zu absolvieren. Das Team hatte teilweise 4 Spiele weniger als die Konkurrenz.

26.03.2018 Hackenberg Hobby vs. Victoria 2 3:2

Los ging es mit dem Duell gegen Hackenberg. Gegen einen spielstarken Gegner hielt die Zwote über 90 Minuten mit, hatte zahlreiche hochkarätige Chancen, die zum Teil kläglich vergeben wurden. Die Führung der Gastgeber (12.) konnte der agile Michels im Gegenzug ausgleichen( 13.) Eine Zwischenzeitliche 2:1 Führung durch Maier (Vorarbeit Espanion) konnte nicht in einen Sieg umgemünzt werden, in der 87. Minute gab es dann den endgültigen K.O. Die 2:3 Niederlage war besiegelt. Als wäre das nicht schon bitter genug, zogen sich Leon Michels und Daniel Schneider zudem leider ernsthafte Verletzungen zu und fallen langfristig aus.

Tore: Leon Michels (13. ) Tobias Maier ( 65.)

Aufstellung: Hansens – Benecke, Schmidt, Söhrmann, Kohlmaier – Hannes ( 75. Wilke ), Schneider       ( 40. Osterholt ), Berbecker, Michels ( 55. Espanion ) –Langels – Maier

 

04.04.2018 Lennep Hobby vs. Victoria 2  3:0

 

Gegen den Mitfavoriten auf die Meisterschaft hielt das Team um Kapitän Maier ordentlich mit, konnte sich aber leider in den entscheidenden Situationen vor des Gegners Tor nicht durchsetzen und unterlag so mit 0:3. Das Ergebnis war sicherlich um ein Tor zu hoch. Auf die Art wie die Mannschaft jedoch kämpferisch und auch spielerisch gegengehalten hat, kann aufgebaut werden. Mit dieser Leistung werden sich in den nächsten Spielen die Erfolge einstellen.

 

Austellung: Koch – Benecke, Schmidt, Söhrmann, Kohlmaier ( 70. Espanion )- Hannes, Wilke ( 75. Hofmann ), Osterholt, Meya ( 60. Frink ) – Schmitz – Maier

06.04.2018 Victoria 2 vs. Kickers 85  2:2

Nur zwei Tage nach dem schweren und Kräftezehrenden Spiel gegen Lennep Hobby stand die Partie gegen Kickers 85 auf dem Programm. Der Spielplan meinte es also weiterhin sehr gut mit dem Team und sorgte dafür dass auch bloß keine Langeweile aufkam. Es wurde von Anfang an deutlich, dass Kickers 85 die Kragenweite der Victoria war und die Blaffertsberger Reserve bestimmte nach Abstimmungsproblemen zu Beginn  die gesamte Partie. Leider fiel in dieser Anfangsphase das erste Gegentor durch einen Distanzschuss. Hiervon ließ sich Blaffertsberg aber nicht unterkriegen, im Gegenteil. Es wurde sich bravourös in die Partie gearbeitet und folgerichtig wurde noch in Halbzeit eins ausgeglichen. Nach einer schönen Passstaffette in Mittelfeld stand Osterholt halblinks im 16er mit Ball am Fuß frei und schob überlegt halbhoch ins kurze Eck ein. In Halbzeit zwei Überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst köpfte Langels eine Osterholt Flanke sehenswert in die lange Ecke. Im direkten Gegenzug, der Jubel war kaum verhallt, glich Kickers 85 über die linke Seite aus, nachdem ein Pass in die Tiefe nicht mehr verhindert werden konnte. Mit nun teils wütenden Angriffen setzte die Victoria nach, merkte man doch das hier ein Sieg möglich war. Nach einem Aluminiumtreffer und einer 100% Torchance in der Schlussminute musste das Team mit einem Punkt vorlieb nehmen. Die Enttäuschung  über die zwei verpassten Punkte wich in der Kabine nur langsam über die Freude und Genugtuung eines Punktes und eines hervorragenden Spiels. Es war klar, dass es nicht mehr lange dauern durfte bis man sich mal für ein gutes Spiel mit 3 Punkten belohnt.

Fortsetzung folgt…

Tore: Osterholt ( 30. ), Langels ( 65. )

Aufstellung: Koch – Benecke, Wilke, Amann, Zabela – Osterholt, Söhrmann, Schmidt ( 50.Frink ), Hannes ( 55. Espanion ) – Langels – Khallouf ( 70.Meree )

 

09.04.2018 Victoria 2 vs. Hackenberg Hobby  3:3

 

Um es vorwegzunehmen: Es sollte der Höhepunkt an leichtfertig vergebenen 3 Punkten sein.

 

Das Team schwor sich in der Kabine, diesmal gegen Hackenberg Hobby etwas Zählbares mitzunehmen.

Dies setzten die Mannen vom Blaffertsberg auch vom Anpfiff an um. Bereits in der 5. Minute traf Langels vom Strafraum  Eck sehenswert per Seitfallzieher ins lange, obere Eck. Hackenberg Hobby kam in der 20. Minute wie aus dem nichts zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel machte Victoria dort weiter, wo sie vor der Pause aufgehört haben. Mit Dominanz im Mittelfeld, Zweikampfstärke in der Abwehrreihe und schnellen Angriffen nach vorne bestimmten die Hausherren auf Klausen das Spiel. Khallouf verwertete nach starkem Zuspiel von Benecke in der 60. Minute zum verdienten 2:1 nachdem er seinem Gegenspieler im Laufduell entwischt war. Das 3:1 in der 70. sorgte für einige Diskussionen vor allem auf Hackenberger Seite. Der Schiedsrichter ließ nach einem Zweikampf das Spiel laufen und Hannes verwandelte aus spitzem Winkel. Der Gegner hätte es gerne gesehen, dass der Ball ins Aus gespielt wird, da ein Spieler auf dem Boden lag. Dies hatte Hannes aber nicht mitbekommen können.

Der Sieg war nach diesem Tor zum Greifen nah, leider ging in der Folge der Zugriff in der Abwehr etwas verloren. Die zahlreichen Spiele der letzten Wochen sorgten sicherlich auch dafür, dass es zu Konzentrationsproblemen kam. Nachdem Hackenberg in der 85. Minute den Anschluss herstellte, pfiff der teilweise überforderte Schiedsrichter in der Nachspielzeit einen Elfmeter für Hackenberg nachdem der Stürmer im Strafraum Filmreif und mit lauten Getöse zu Boden ging. Am Ende  steht ein Punkt auf der Habenseite und die Konkurrenz im Abstiegskampf wird aufhorchen, dass die Blaffertsberger im zweiten Spiel in Folge punkten konnten.

 

Tore: Langels ( 5. ), Khallouf ( 60. ), Hannes ( 70. )

Aufstellung: Hansens – Ahlers, Schmidt, Wilke, Kohlmaier – Osterholt, Berbecker ( 35. Espanion ), Benecke, Hannes – Langels – Khallouf ( 75. Meree )

 

13.04.2018  Victoria 2 vs. WFB 76  4:2

 

Im fünften Spiel innerhalb von 19 Tagen stand wie schon gegen Lennep wieder ein Meisterschaftsanwärter  auf der anderen Seite. Mit 12 Mann und nur dank der Unterstützung der vom Präsidenten Henze trainierten 4. Mannschaft, wollte man auch diesen Gegner ein Stück ärgern. Hatte man doch in den letzten Wochen gezeigt, absolut Wettbewerbsfähig zu sein. Und genauso kam es: Bereits in der 15. Minute netzte der von einer Rippen Verletzung genesene Meree nach einem schön vorgetragenen Angriff zum 1:0 ein.  Mit diesem Resultat ging es verdient in die Pause. WFB gelang nicht eine zwingende Torchance, Blaffertsberg hatte das Spiel komplett im Griff.

Und dieses Mal sollte sich das Team um den heutigen Kapitän Langels belohnen. Auch in Halbzeit 2 war nicht zu erkennen welche Mannschaft hier gegen den Abstieg und welche um die Meisterschaft spielt. In der 55. Minute traf der sehr gut aufgelegte Langels per Kopf zum 2:0. Nur kurze Zeit später, verwandelte der gefoulte Khallouf einen Strafstoß souverän zum 3:0. Einige Zuschauer rieben sich verwundert die Augen. Spätestens als Osterholt in der 82. Minute das 4:0 erzielte war die Messe gelesen. Zwar kam WFB noch auf 4:2 (84.; 85.) ran, aber gefährdet war der Sieg zu keiner Zeit. Der Sieg ist mit Haushoch zu milde beschrieben. Er war eher Hochhaushoch verdient.

 

Nach den Anstrengenden, aber durchaus Erfolgreichen 5 Spielen in 19 Tagen steht das nächste Spiel am 30.4.18 an. Ein bisschen Zeit durchzuatmen, Blessuren auszukurieren und im Training weitere Abläufe einzustudieren. Der nächste Gegner hat es in sich, kommt doch mit Gedore gerade das Team, welches den ungeliebten Relegationsplatz belegt. Mit einem Sieg kann sich Victoria Blaffertsberg II von Gedore weiter absetzen. Mit den Leistungen der letzten Wochen ist dies möglich, aber auch nur dann.

 

Tore: Meree (15.), Langels ( 55.), Khallouf, (58.), Osterholt (82.)

Aufstellung: Koch – Hannes, Wilke, Hofmann, Frink – Abdi, Osterholt, Benecke, Meree ( 50. Salar ) – Langels – Khallouf

 

Die nächsten Spiele :

Montag, 16.04.2018:

Fortuna II – Victoria IV, 18:15 Struck
Westgrund – Victoria III, 19:45 Neuenkamp
Edscha – Victoria I, 19:45 Bliedinghausen

Happy Birthday Victoria

09.04.2018 – 37 jähriges Bestehen des Vereins (09.04.1981 – 09.04.2018) 

3 Spiele verdient gewonnen und die Formkurve zeigt stark nach oben!

19.03.18 Egen – Victoria 1:4

Nach der unnötigen Niederlage gegen Lennep Hobby trafen sich die Spieler der ersten Mannschaft zum Spiel gegen Egen auf Bliedinghausen und nicht in Egen-City. Von der ersten Minute an, war die Victoria bemüht das Heft in die Hand zu nehmen. Dabei gelang es sehr früh den Gegner unter Druck zu setzen und somit nicht ins Spiel kommen zu lassen. Es Entwickler sich ein Spiel auf das Tor von Egen und dabei wurden zahlreiche Chancen zum Teil freistehend vor dem Tor leichtfertig vergeben. Nach einem schönen Pass in die Schnittstelle der Abwehr von Patrick Wende musste Marcel Hahn nur zum verdienten 1:0 einschieben. Danach wurden wieder zahlreiche Chancen vergeben, so dass es mit dem 1:0 in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel bot sich dasselbe Bild wie in der ersten Halbzeit. Die Victoria erarbeitete sich eine Chance nach der anderen konnte diese aber wieder nicht nutzen. Nachdem Fabio Fröhlich auf der linken Seite von Benjamin Schmitz in den Raum geschickt wurde, konnte er auf 2:0 erhöhen. Patrick Wende und Marcel Hahn erhöhten kurze Zeit später auf ein auch verdientes 4:0. Danach schaltete die Victoria 2 Gänge zurück und Egen kam noch zum kämpferisch verdienten 4:1.

Aufstellung: Michel Heinike, Mauriz Block (46. David Schulz), Martin Megaptche, Fabian Schmitz, Jesko Clarenbach (75. Ismael Aman), Julian Richter (70. Dennis Jacobs), Patrick Wende, Christian Frielingsdorf, Fabio Fröhlich, Benjamin Schmitz, Marcel Hahn

 

23.03.18 Hertwig – Victoria 2:6

Nach dem Sieg gegen Egen wollte die Mannschaft der Victoria nachlegen um weiter im Kampf um die Meisterschaft zu bleiben. Das Spiel begann schwungvoll und die Victoria konnte in den ersten 20. Minuten dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Nach einer schönen Vorarbeit von Patrick Wende erzielte Fabio Fröhlich in der 15. Minute das verdiente 1:0. Fünf Minuten später segelte eine Flanke von Fabio Fröhlich in den Strafraum und der gegnerische Torwart faustete den Ball einem eigenen Mitspieler so an den Kopf, dass der Ball im eigenen Tor landete und plötzlich stand es 2:0. Was jedoch danach passierte, konnte das Trainerteam nicht ganz nachvollziehen und plötzlich hörte die Victoria auf Fußball zu spielen und Hertwig kam zum verdienten 2:1 nach einer Ecke. Marcel Hahn konnte im Gegenzug auf 3:1 erhöhen, jedoch fand die Victoria weiterhin nicht zu ihrem Spiel. In der 45. Minute bekam Hertwig noch einmal einen Freistoß aus 18 Metern zentral vor dem Tor. Michel Heinike konnte diesen sehr gut parieren, jedoch war die Mannschaft wohl schon in der Pause und setzte nich nach und ein Spieler von Hertwig konnte seelenruhig zum 3:2 einschieben. In der Pause wurden Toni Hertz und Patrick Wende etwas lauter und konnten damit die Victoria wieder aus ihrem Tiefschlaf holen.

Zwar musste Hertwig die gesamte zweite Halbzeit mit 10 Mann absolvieren, da sich ein Spieler verletzt hatte, jedoch zeigte die Victoria eine spielerische gute zweite Hälfte und lies den Gegner nicht mehr in Spiel kommen. Zum Endstand von 6:2 trafen noch zweimal Patrick Wende und einmal Benjamin Schmitz.

Aufstellung: Michel Heinike, Dennis Jacobs, Fabian Schmitz, Martin Megaptche, David Schulz (70. Fabian Meier), Patrick Wende, Christian Frielingsdorf (20. Kevin Fuhrmann), Marc Meya, Fabio Fröhlich, Benjamin Schmitz, Marcel Hahn.

 

26.02.18 Victoria – Kickers 3:1

Zum letzten Spiel vor der Osterpause erwartete die Victoria die Mannschaft von Kickers auf Klausen. Von der ersten Minute an, ging die Victoria vorne drauf und ermöglichte es dem Gegner so nicht sein gutes Kombinationsspiel aufzuziehen. Die ersten Chance hatten jedoch die Gäste. Ein Spieler wurde in den Raum geschickt, jedoch flog sein Lupfer knapp über das Tor. Was schon das Problem in den letzten Spielen war, setzte sich auch in diesem wieder fort. Es wurden sich Chancen um Chancen erspielt, jedoch auch wieder teils fahrlässig liegen gelassen. Marcel Hahn konnte jedoch in der 25. Minute ein schönes Zuspiel von Benjamin Schmitz zum 1:0 verwerten. In der 33. Minute wurde der Gegner seh4 gut zugestellt, so dass diese beim Aufbauspiel den Ball Patrick Wende in die Füße spielten und Eisler einfach nur auf Benjamin Schmitz ablegen musste, der frei vor dem Torwart zum verdienten 2:0 einschieben konnte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Nach der Pause bot sich das gewohnte Bild de letzten Wochen. Die Chancenverwertung war katastrophal und eigentlich hätte es 7 bzw. 8:0 stehen müssen. Benjamin Schmitz konnte einen schön vorgetragenen Angriff noch zu. 3:0 verwerten. Danach schaltete die Victoria einige Gänge zurück und der Gegner kam noch zum verdienten Tor zum 3:1. Ein großer Dank gebührt auch dem fairen Gegner, da das Spiel immer fair und zum Teil sogar freundlich geführt wurde.

Aufstellung: Michel Heinike, Fabian Schmitz, Martin Megaptche, Kevin Fuhrmann, Jesko Clarenbach, Mauriz Block (65. Ismael Aman), Patrick Wende, Marc Meya, Dennis Jacobs, Benjamin Schmitz, Marcel Hahn

 

Wir wünschen unserem Spieler Mauriz Block für die nächsten drei Monate viel Spaß und natürlich auch Erfolg für sein Praktikum an einer deutschen Schule in Kenia. Komm gesund wieder und dann freuen wir uns, wenn du wieder mit uns kicken kannst.

Ergebnis: Lennep Hobby vs. Victoria I 5:3

Sieg dumm aus der Hand gegeben

Nach langer schneebedingter Winterpause, war es endlich wieder soweit und das Spiel gegen Lennep-Hobby stand auf dem Plan. Aufgrund der fehlenden Spielpraxis wollte die Victoria erst einmal Ordnung in das Spiel bringen, doch nach ca. 10 Sekunden musste man den Ball schon aus dem eigenen Tor holen. Denis Jacobs und Michel Heinecke waren sich bei einem langen Ball nicht ganz einig, so dass Michel den anlaufenden Stürmer anschoss, Jesko Clarenbach nicht in die Mitte zog und seinen Gegenspieler aus den Augen verlor und der Abpraller fiel ihm direkt vor die Füße, so dass dieser den Ball nur noch ins leere Tor einschieben musste. Wer jetzt gedacht hatte, dass das frühe 1:0 die Mannschaft verunsicherte lag falsch. Es entwickelte sich ein Spiel auf das Tor von Lennep-Hobby und diese schafften es kaum noch über die Mittellinie zu gelangen. Nach einem Zuspiel von Patrick Wende lief Marcel Hahn alleine auf das gegnerische Tor und musste nur noch zum verdienten 1:1 einschieben. 10 Minuten später bot sich das gleiche Bild. Marcel Hahn wurde an der Mittellinie sträflich alleine gelassen. Patrick Wende spielte wieder einen langen Ball in den Raumund Marcel Hahn und Benjamin Schmitz, liefen alleine auf den Torwart zu. Marcel Hahn legte einfach quer und Benjamin Schmitz musste einfach nur zum äußerst verdienten 2:1 einschieben. Bis zur Halbzeit musste es eigentlich 5:1 für die Victoria stehen, jedoch konnten einige große Chancen nicht genutzt werden.

Was sich dann jedoch ab der 60. Minute abspielte ist kaum zu erklären. Die Victoria verlor völlig den Faden und kam nicht mehr ins Spiel. Aus dem nichts erzielte Lennep-Hobby einen Doppelschlag d plötzlich stand es 2:3. Die Lenneper machten nun das, was eigentlich die Victoria stark macht. Sie kämpften um jeden Ball ließen diesen dann auch gekonnt laufen. Auch die Auswechslungen brachten nicht den gewünschten Erfolg. Nach einem verlornen Zweikampf von Marc Meya im Mittelfeld lief der Stürmer von Lennep-Hobby alleine auf Michel Heinecke zu und schob zum 4:2 ein. Kevin Fuhrmann konnte noch einmal in der 75. Minute auf 4:3 verkürzen. Nun warf die Victoria alles nach vorne, lief jedoch in der letzten Minute in einen Konter und verlor letztendlich verdient mit 5:3.

Fazit: Will man noch einmal oben angreifen, muss sich auf das wesentliche konzentriert und an die eigenen Stärken geglaubt werden. Spielerisch waren die ersten 60. Minuten schon sehr gut, jedoch muss die Grundordnung und die Vorgaben des Trainerteams eingehalten werden. Bis auf Kevin Fuhrmann und Marcel Hahn hat kein Spieler annähernd Normalform erreicht. Kompliment an Lennep-Hobby die wirklich nie aufgegeben haben und trotz limitierter spielerischer Mittel es geschafft haben der Victoria den Schneid abzukaufen.

Aufstellung: Michel Heinecke, Jesko Clarenbach, Patrick Wende, Dennis Jacobs(80. Fabian Meier), Fabio Fröhlich, Kevin Fuhrmann, Marc Meya, Julian Richter(70. Semir Nasser), Yannic Noel Schorn(60. Fabian Schmitz), Benjamin Schmitz, Marcel Hahn

Victoria Junioren zu Gast in der BZI

Da der Fussballspielbetrieb in ganz Remscheid der winterlichen Wetterlage zum Opfer fiel, nahmen die Victoria Junioren kurzfristig die Einladung der BZI an und informierten sich vor Ort über die zahlreichen Möglichkeiten der Berufsausbildung. Frau Gerda Becker, Willkommenslotsin der BZI, empfing die Mannschaft und erklärte in einem Rundgang zunächst die verschiedenen zu erlernenden Fachrichtungen und erläuterte kurz den umfangreichen Maschinenpark. In dem sich anschließenden Informationsvortrag erläuterte Frau Becker die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten in Deutschland und stellte die umfangreiche Arbeit der BZI in Remscheid dar. Gefragt welche Berufswünsche und wo sich die Geflüchteten in beispielsweise fünf Jahren sehen, brachte erstaunliche Erkenntnisse. So reichten die Berufswünsche vom Zahntechniker bis zum Arzt und alle hatten das Ziel, in fünf Jahren eine abgeschlossene Berufsausbildung und Festanstellung zu erreichen, um ihr neues Leben in der neuen Heimat selbstbestimmt und erfolgreich meistern zu können.
Mit einem großen Applaus bedankten sich Trainer Henze und seine Mannschaft bei Frau Becker, die den Spielern weitere Unterstützung in persönlichen Beratungsgesprächen zusagte.

Victoria Junioren erkämpfen Remis (3:3)

Schon früh nach dem Jahreswechsel mussten die Victoria Junioren nach nur einer Trainingseinheit im ersten Meisterschaftsspiel am letzten Freitag gegen den bislang in allen Spielen siegreichen Tabellenführer Westgrund ran. Und Westgrund wollte von Anfang an zeigen, dass sie auch an diesem Abend nicht gewillt waren, hier Punkte liegen zu lassen. So gestaltete sich die ersten zwanzig Minuten für die Blaffertsberger als höchst chaotisch und enttäuschend, lag man doch bereits nach 20 Minuten hoffnungslos mit 0:3 Toren zurück. Jeder Fehler wurde von Westgrund gnadenlos ausgenutzt und bestraft, so kam der Gegner nach einem Eckstoß völlig frei am Fünfmeterraum zum Kopfball und versenkte in der 11. Minute zur 0:1 Führung. Quasi mit dem nächsten Angriff direkt nach Wiederanpfiff landete ein Querschläger des Blaffertsberger Verteidigers direkt vor den Füßen eines Westgrund Spielers, der mit satter Direktabnahme unhaltbar in den Winkel zum 0:2 einnetzte. In der 20. Minute landete wiederum nach Fehlpass der Ball 30 Meter vor dem Tor bei einem gegnerischen Angreifer, der gekonnt mit einer genauen Bogenlampe über den herausgeeilten Keeper zur 0:3 Führung traf. Das Spiel schien gelaufen und für eine kurze Zeit konnte man in enttäuschte Spieleraugen schauen, die sichtlich geschockt waren. Doch die junge Mannschaft gab sich zu keiner Phase des Spiels auf und begann noch härter zu kämpfen und bot dem Tabellenführer mehr und mehr Paroli. Auch stand die Abwehr um Ismael Aman und Adama Bodian nun sicher und ließ nunmehr kaum noch Möglichkeiten zu. Zudem erspielten sich die Victorianer selbst erste gute Tormöglichkeiten und so war es nicht verwunderlich, dass ein schneller Konter durch Adnan Dian mit sehenswertem Schrägschuss in der 30. Minute zum 1 : 3 Anschlußtreffer traf. Kurz vor der Halbzeitpause gab es nach Foulspiel Elfmeter für die Henze-Truppe, den Ismael Aman in der 41. Minute eiskalt und gekonnt zum 2 : 3 Halbzeitstand verwandelte.

In der Halbzeitpause sprach Trainer Henze die Punkte an, die es zu verbessern galt und machte deutlich, dass dieses Spiel noch nicht entschieden war. Hochmotiviert begannen die Blaffertsberger den zweiten Spielabschnitt und waren fortan spielerisch auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer. Es gestaltete sich ein offener Schlagabtausch bei dem die Victorianer zunächst die klareren Torchancen hatten. Leider gelang es nicht, selbst beste Möglichkeiten zu verwandeln. Erst in der 54. Minute gelang Abdifatah Saleban nach Traumpass von Abubacar Conde mit gekonntem Schieber vorbei am herauseilenden Torwart der 3 : 3 Ausgleich. Drei Minuten vor Spielende lag dann die Sensation förmlich in der Luft, aber leider pfiff der ansonsten sehr gut leitende Schiedsrichter das Tor von Idrissa Conde zurück, da er eine vermeintliche und höchst fragliche Abseitsposition gesehen hatte.
So blieb es am Ende beim leistungsgerechten Unentschieden und die Victoria Junioren haben mit enormem Kampfgeist und Tempofußball dem Tabellenführer die ersten Punkte abgenommen.