Unsere Geburtstagskinder im Mai!!! • Denis Jacobs 20.05.1989 • Iadh Smati 18.05.1983

Historie

Historie

Alles begann mit einer Gruppe von bergischen Dickschädeln

Die Entstehungsgeschichte dieses Vereins hat etwas typisch Bergisches: da war einst eine Gruppe von Dickschädeln, die sich in den Kopf gesetzt hatten, einen eigenen Verein zu gründen. Und es gab einen “Macher”, der wußte, wie man gute Ideen umsetzt. Und schließlich war da ein Umfeld, in dem man sich heute noch wohlfühlt. Die BSG Victoria Blaffertsberg wurde 1981 gegründet. Im Vordergrund des Vereinslebens stand und steht der aktive Fußball im Betriebssport Kreisverband Remscheid. Damals wie heute finden Sportgemeinschaften im Betriebssport eine Alternative zum Spielbetrieb des DFB, der die Wochenenden für Freizeitaktivitäten mit der Familie doch stark einschränkt. In der Chronik des Vereins tauchen die Namen von über 290 Fußballern auf. Über 3400 Tore wurden geschossen, erheblich weniger kassiert. Von den Gründungsmitgliedern sind heute noch zwei Fußballer im Verein aktiv: Manager “Kuddel” Henze und “Heppes” Lube.

Die meisten Spieler sind und bleiben dem Verein über lange Jahre verbunden, man fühlt sich offensichtlich ganz wohl bei der Victoria. Geselligkeit wird groß geschrieben, auch wenn man hier “miefiger Vereinsmeierei” nichts abgewinnen kann. Durch legendäre Vereinstouren und die Teilnahme an international besetzten Turnieren werde immer wieder sportliche und gesellige Akzente gesetzt. So gehört etwa die Teilnahme an den Betriebssport-Europameisterschaften seit Jahren zum festen Programm und führte die Mannschaft schon nach Norwegen, Italien, Lettland , Österreich, Frankreich, Dänemark und Hamburg.

Sportlich hat die Victoria in all den Jahren auch viele Erfolge vorzuweisen. Bereits in der zweiten Saison wurden die Blaffertsberger souverän Meister der A-Klasse und stiegen in die höchste Spielklasse auf. In den Folgejahren gelang es trotz diverser Abstiege in die A-Klasse immer wieder eine schlagkräftige Mannschaft zusammen zu stellen und insgesamt 6 Mal den Wiederaufstieg in die Stadtliga zu schaffen. Seit 2008 spielt man mit der Ersten ununterbrochen in der Stadtliga und hat sich zu einem absoluten Spitzenteam entwickelt. Am 28.01.2012 wurde mit dem Gewinn der Hallenmeisterschaft der erste offizielle Titel gewonnen und es begann die erfolgreichste Zeit der Blaffertsberger. Unter der Leitung von Trainer Kurt Jürgen Henze wurden jedes Jahr weitere Titel errungen: 2012/2013 die erste Stadtmeisterschaft, 2014 und 2015 erneut Hallenmeister, ebenfalls 2015 Pokalsieger und am 09.04.2016 die vierte Hallenmeisterschaft.
Mit Beginn der Saison 2011/2012 wurde erneut eine zweite Mannschaft gemeldet, die seitdem ununterbrochen mit großem Erfolg am Spielbetrieb im BKV Remscheid teilnimmt.
Am 05.06.2013 nahm die dritte Mannschaft der Victoria den Spielbetrieb auf, denn es wurde eine Traditionsmannschaft mit den ehemaligen Spitzenfußballern der Blaffertsberger gegründet, die schon jetzt zu den besten Teams im Altherrenfußball in Remscheid gehören. Neben dem gepflegten und erfolgreichen Fußballspiel steht hier vor allem auch die Geselligkeit und Kameradschaft im Vordergrund.
Seit Vereinsgründung setzten die Blaffertsberger immer wieder neue Trends und Highlights: Mannschaftstouren, Vereinsfeiern, Sommerfeste und mehrere Teilnahmen am Lüttringhauser Weihnachtsmarkt waren in der Vergangenheit zu vermelden. Mehrere Vereinsjubiläen wurden gefeiert, das 10 jährige im Schützenhaus Klausen, das 20 jährige im Bistro Triple One am Blaffertsberg, das 25 jährige im Bistro Miro, das 30 jährige im Restaurant Strangfeld in Lüttringhausen und zuletzt am 16.04.2016 das 35 jährige Bestehen im Restaurant Zauberküche in Remscheid.
Im Dezember 2013 wurde das Sponsorenprogramm „100 Freunde der Victoria“ ins Leben gerufen. Es wurde eine Sponsorentafel erstellt und aktuell wurden schon mehr als 60 Freunde und Sponsoren für den Verein gewonnen.
Letztes und aktuelles Projekt der Blaffertsberger ist das Engagement für Flüchtlinge in Remscheid. Gemeinsam mit dem Sozialdienst BAF e.V. der Stadt Remscheid wurde die „Flüchtlingsinitiative Victoria“ am 30.03.2016 begründet, deren Ziel es ist, junge interessierte Fußballer in das Vereinsleben zu integrieren und ihnen somit die Gelegenheit zu geben, einige unbeschwerte Stunden im Kreise der Victoria zu erleben. Der Auftakt mit einem Kleinfeld-Fußballturnier und anschließendem gemütlichen Beisammensein verlief bereits sehr vielversprechend und hat allen Beteiligten viel Freude bereitet.

Das Jahr 2016 wird als das bisher erfolgreichste Jahr in die Vereinsgeschichte eingehen. So wurde unsere Erste zum 4. Male Hallenmeister, Vizemeister in der Meisterschaft, Niederrheinmeister auf dem Kleinfeld und qualifizierte sich mit dem dritten Platz bei der Westdeutschen Hallenmeisterschaft direkt für die Deutsche Hallenmeisterschaft im Februar 2017 in Bad Bramstedt. Zudem legte sie eine Siegesserie hin, die seines gleichen sucht: 36 Pflichtspiele in Serie ungeschlagen: 32 Siege bei 4 Remis und 158:37 Tore über einen Zeitraum von März 2015 bis Juni 2016.
Die Zweite wurde beste Zweitvertretung im BKV und die Trainer Daniel Schneider und Sebastian Wilke haben eine schlagkräftige und kameradschaftliche Mannschaft geformt.
Zudem wurde unsere Ü-40 Mannschaft Kreismeister und vertrat den Kreis 14 Remscheid bei den Niederrheinmeisterschaften in Duisburg.
Mit Beginn der Spielzeit 2016/2017 meldeten wir zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte vier Mannschaften im laufenden Spielbetrieb. Ein Tatbestand, den es im BKV Remscheid wohl auch noch nicht gegeben hat. So spielt unsere Erste mit dem neuen Spielertrainer Patrick Wende in der Stadtliga, die Zweite und die neu gegründete eritreische Mannschaft unter Leitung von Trainer Yakup Kaya als Dritte in der A-Klasse. Weiterhin nimmt das Traditionsteam an de AH-Meisterschaft des DFB teil.
Auf der zukunftsweisenden Mitgliederversammlung am 26.10.2016 wurden weitreichende Beschlüsse von den Mitgliedern gefasst, die die Zukunft unserer Victoria langfristig sichern werden. So wurde der Vorstand erweitert und mit neuen Gesichtern besetzt. Neu in den Vorstand wurden Jesko Clarenbach, Denis Jacobs, Jörg Schnippering, Fabio Fröhlich, Matthias Hofmann und Michael Stois gewählt. Für die langjährige Arbeit im Vorstand wurde Sebastian Wilke und Sebastian Koch von der Versammlung gedankt, da diese aus dem Vorstand ausschieden.

Auch das Jahr 2017 gestaltete sich wiederum äußerst positiv und zum sechsten Mal in Folge wurde es das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte. Die sportlichen Erfolge waren wiederum beachtenswert, so errangen wir zum 5. Male die Hallenmeisterschaft, nahmen erstmalig an den Deutschen Hallenmeisterschaften teil, wurden zum 2. mal Stadtmeister und unsere Zweite schaffte den Aufstieg in die Stadtliga. Darüber hinaus nahmen wir wieder an den Betriebssport-Europameisterschaften in Gent/ Belgien mit 2 Teams teil.
Aber auch unsere Arbeit im Funktionärsbereich war von herausragendem Erfolg gekrönt. Hier eine kurze, aber nicht vollständige Aufzählung der größten Erfolge in 2017. Wir bauten ein Juniorenteam U-21 auf und spielen aktuell mit 4 Mannschaften im Ligabetrieb. Erste und Zweite in der Stadtliga, Dritte und U-21 in der A-Klasse.
Es kamen 106 Spieler im Jahr 2017 in allen Teams zum Einsatz. Wir führten unser Flüchtlingsprojekt nicht nur fort, sondern fügten neue Meilensteine hinzu. So spielen aktuell ca 40 Neuankömmlinge in den Teams der Victoria. Wir mieteten für unsere U-21 Mannschaft eine zusätzliche Trainingszeit an der Neuenkamper Straße an. Wir bauten unsere Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern aus. Wir drehten ein Video zum Thema Integration der Flüchtlinge in unserem Verein und in Deutschland unter dem Titel: ” Integration statt Isolation!”
Im August wurde unsere langjährige Arbeit in der Flüchtlingshilfe gekrönt und wir wurden als erster und bislang einziger Verein in Remscheid als “anerkannter Stützpunktverein des DOSB” ausgezeichnet.